Zwergpinscher Rassehund Ausstellung

Zwergpinscher Kobolde

Zwergpinscher Kobolde

Informationen über unsere Zwergpinscher

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Tags
    Tags Zeigt eine Liste von Tags die im Beitrag verwendet wurden.
  • Autoren
    Autoren Suche nach Mitgliedern.
  • Team-Blogs
    Team-Blogs Suche nach Teams.
Per RSS abonnieren Zeige Artikel getaggt mit rehfarbene

Der Zwergpinscher ist zwar äußerlich ein Zwerg, aber das ist ihm nicht bewusst. Vom Kopf her, ist er ein sehr großer Hund. Intelligent, schlau und immer zu einem Spaß aufgelegt, eben ein Kobold. Eigentlich kann man den Zwergen so ziemlich alles beibringen. Von alleine kommt allerdings nichts!

Wenn er ausgewachsen ist, ist er auch sehr leistungsfähig und belastbar. Er ist der ideale Begleiter zum Wandern, Laufen, Joggen und vielem mehr. So mancher „Großer" macht da schon mal schlapp, da sind Zwergpinscher immer noch topfit und gerade mal warmgelaufen.

Der Zwergpinscher ist aber auch anpassungsfähig und sehr flexibel. Nicht jeder hat die Möglichkeit, mit dem Zwergpinscher jeden Tag große Touren zu machen. Das ist auch nicht schlimm. Er gibt sich auch mit einem kleinen Garten oder auch mit einer kleinen Wohnung zufrieden. Der Zwergpinscher ist für Leute jeden Alters geeignet. Auch für ältere Menschen, die nicht mehr so aktiv sein können. Er stellt sich schon als Welpe auf sein neues „Frauchen" oder „Herrchen" ein. Der Zwergpinscher ist da sehr flexibel. Auch der Pflegeaufwand entfällt beim  Zwergpinscher, eine Bürste für die Fellpflege braucht man normalerweise sehr selten. Allerhöchstens streiche ich ab und zu mal mit dem Pflegehandschuh über das Fell. Der Zwergpinscher sieht immer aus wie frisch gebadet, obwohl das nie gemacht wird. (Baden - nur in Ausnahmefällen).


Suffy_Gino
Was das Wesen betrifft ist der Zwergpinscher sehr wachsam, treu, klug und sehr
verschmust. Sie sind sehr liebevoll gegenüber dem „Frauchen" oder „Herrchen" und der Familie. Fremden gegenüber sind sie misstrauisch, mindestens in den ersten Minuten, bis sie sich ein Bild von dem „Neuen" gemacht haben.

Der Zwergpinscher wurde ursprünglich als Ratten- und Mäusefänger eingesetzt. Viele Leute kennen den Zwergpinscher unter dem Begriff Rehpinscher, oder einfach nur Mini Pinscher. Der Begriff Rehpinscher kommt von der Rehfarbe, da es auch einfarbige rehfarbene, rote Zwergpinscher gibt. Die Zwergpinscher sind knochenstark und stabil. In Schwarz Rot sehen Zwergpinscher wie kleine Dobermänner aus.

Sie haben edle Köpfe und schöne mandelförmige Augen. Die Zwergpinscher sind noch richtige Hunde geblieben, da sie auch in den letzten Jahren nicht so in Mode gekommen sind. Der Zwergpinscher ist noch sehr ursprünglich geblieben. Ein richtiger Hund.

Zwergpinscher Pablo vom Cronsbach

 

Wer einmal einen Zwergpinscher kennen und lieben gelernt hat, für den wird wohl nie mehr eine andere Rasse in Frage kommen.

 

 

 

 

 


 

 Fazit:

Der Zwergpinscher ist ein sehr anhänglicher Hund und neigt dazu, sich einer einzigen Person eng anzuschließen. Pinscher sind keine Kläffer. Er hat einen ausgeprägten Bewegungsdrang. Wenn man dem nicht gerecht wird, neigt diese Rasse zu Verhaltensproblemen. Außerdem sind die Hunde extrem wachsam und haben eine niedrige Reizschwelle. Durch ihre hohe Intelligenz sowie Bindungsfähigkeit sind Pinscher aber sehr gut zu erziehen und gehören zu den sogenannten weichen Rassen. Der Hund ist nicht wie ein Kleinhund zu behandeln, sondern erfordert sorgfältige Aufzucht und gelassene Konsequenz. Zwergpinscher sind sehr agile und intelligente Hunde, die oft unterschätzt werden, denn trotz ihre Größe wollen sie gefordert und erzogen werden. Agility, Dogdancing und auch andere Hundesportarten meistern die kleinen Kobolde mit Begeisterung.